DRK-Region Hannover e.V.

DRK-KiTa Wunstorfer Straße

Unsere Einrichtung wurde 2019/2020 neu erbaut. Sie entstand auf dem alten Gelände der Fleischerei Schneider (Mieze) und ist ein Anbau an das Hauptgebäude, in dem eine Werbeagentur ansässig ist.
Die Einrichtung befindet sich am Ortsrand von Kolenfeld.
In unserer zweigruppigen Einrichtung arbeiten wir familienergänzend, partnerschaftlich und vertrauensvoll mit den Familien zusammen. Das ländlich geprägte Umfeld fließt in unsere pädagogische Arbeit mit ein, z.B. Besuche der landwirtschaftlichen Betriebe im Ort.

Angebote
In unserer Einrichtung können bis zu 34 Kinder im Alter von einem bis sechs Jahren betreut werden.
Es gibt eine Krippengruppe mit 15 Plätzen für Kinder im Alter von einem bis drei Jahren sowie eine altersübergreifende Gruppe (AüG) mit bis zu sechs Krippenkinder (ein bis drei Jahre) und 13 Kindergartenkinder (drei bis sechs Jahre).
Beide Gruppen bieten die Möglichkeit, die Kinder von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr betreuen zu lassen. Unsere Sonderöffnungszeiten sind von 7:30 Uhr-bis 8:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Schließzeiten

  • drei Wochen in den Sommerferien
  • zwischen Weihnachten und Neujahr
  • drei Studientage im Jahr
  • ggf. Brückentage

Besonderheiten der KiTa

  • ein großer weiträumiger Spielflur mit direktem Zugang zum Außengelände
  • altersgerecht gestaltete, großzügige Waschräume, die Kreativangebote oder Spiel mit Wasser ermöglichen (z.B. großer Duschbereich)
  • Naturnahes Außengelände mit Spielgeräten, die aus Robinie (Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft) gebaut wurden. Die natürliche Wuchsform der verwendeten Hölzer steht beim Bau der Spielgeräte im Vordergrund.
  • Projekt KiTa für Bildung nachhaltiger Entwicklung (BnE), das heißt:- plastikreduzierte Materialien, wie zum Beispiel Holzspielzeug, Spielen mit Naturmaterialien, Weiternutzung von z.B. altem Geschirr, Töpfen im Außenbereich, Anbau von Obststräuchern und -Bäumen für den Eigenbedarf, Zusammenarbeit mit ortsansässigen Firmen, Landwirte.

Pädagogische Arbeit

  • sie orientiert sich an den Grundsätzen des Deutschen Roten Kreuz
  • eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eltern
  • ist familienergänzend
  • ist ganzheitlich, um Angebote für alle Entwicklungsbereiche der Kinder zu ermöglichen (Nds. Orientierungsplan für Bildung und Erziehung)
  • Dokumentation kindlicher Entwicklung erfolgt durch Bildungs-und Lerngeschichten und Portfolio
  • beginnt bei unseren Krippenkindern, angelehnt an das" Berliner Eingewöhnungsmodell"
  • alltagsintegrierte Sprachförderung ( nach gesetzlicher Vorgabe von 2018)