DRK-Region Hannover e.V.

DRK-KiTa "Hellendorfer Spatzennest"

Die DRK-KiTa "Hellendorfer Spatzennest" ist in einem 1999 errichteten Gebäude der Gemeinde Wedemark untergebracht. In unserer Einrichtung werden zwischen 7:00 und 17:00 Uhr bis zu 62 Kinder betreut.

Betreuungsangebot

Kindergarten dreiviertel: 25 Plätze  (3-6 Jahre)  8:00 – 15:00 Uhr
Kindergarten ganztags: 25 Plätze  (3-6 Jahre)  8:00 – 16:00 Uhr

Hort (Kleingruppe): 12 Plätze (Grundschulalter)

An angemeldeten Ganztagsschultagen:
Montag - Donnerstag 15:30 – 17:00 Uhr und Freitag 12:30 – 17:00 Uhr  

Ferienangebote 7:00 – 17:00 Uhr

Sonderdienste für Eltern in Berufstätigkeit oder Ausbildung:

  • Frühdienst ab 7:00 Uhr Schulkinderbetreuung / KiGa
  • Spätdienst bis 17:00 Uhr KiGa ganztags

Schließzeiten

  • drei Wochen in den Sommerferien
  • zwischen Weihnachten und Neujahr
  • drei Studientage pro Kalenderjahr
  • ggf. Brückentage

Besonderheiten der KiTa

  • "Kinderstube der Demokratie" nach Rüdiger Hause
    In unsere Einrichtung haben wir die Rechte der Kinder (was dürfen Kinder selbst mit und nicht entscheiden) in einer Verfassung erarbeitet und verschriftlicht. Diese Verfassung haben wir in kindgerecht lesbarer Form mit Piktogrammen gezeichnet. Sodass Sie für alle Kinder und Eltern transparent und nachvollziehbar ist. Die Rechte der Kinder werden verlässlich im Tagesablauf umgesetzt. 
  • Naturnahe Gestaltung, eine Waldwoche im Jahr
  • weitläufiges, abwechslungsreiches Außengelände             
  • Bewegungsangebote: Aroha / Turnhallennutzung / Psychomotorische Angebote
  • Musikschule Wedemark wöchentlich für die ca. 4-Jährigen
  • 2018: Das 3. Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ - Wir experimentieren und entdecken!                    
  • Lernwerkstätten zur freien Lernanregung
  • eigener Multifunktionsraum (Bewegung und Aktionen)
  • Projekt Könnerkinder: "Lernwerkstätten" zu Sprache, mathematischem Verständnis, Verkehrserziehung                  
  • Kooperation mit der benachbarten Grundschule         
  • Kooperationspartner zur Planung und Durchführung der offenen Ganztagsschule für die Grundschulkinder

Unser Außengelände ermöglicht es den Kindern, eine enge Beziehung zur Natur zu knüpfen, um so die wichtige Voraussetzung für eine gesunde körperliche, seelische und geistige Entwicklung zu erfahren.
Die Spiellandschaft bietet den Kindern Sinnesanregungen und die Möglichkeit zum Klettern, Toben, Verstecken, Hüpfen, Träumen und auch um sich zurückzuziehen. Ein Garten also, wie ihn Kinder brauchen und mögen.
Das jährliche Waldprojekt unterstützt unsere Zielsetzung, Achtung und Wertschätzung zur Natur zu erleben und zu erfahren. Jedes Jahr verbringen die Kinder eine ganze Woche im Wald.

In der Einrichtung stehen den Kindern drei Gruppenräume zur Verfügung. In einem Mehrzweckraum besteht auch im Haus die Möglichkeit, sich zu bewegen, Kreativität durch den Einsatz verschiedener Materialien zu entwickeln und motorische Fähigkeiten zu erproben.