DRK-Region Hannover e.V.

Betrug am Telefon vorbeugen

Mit dem DRK-Telefonfilter schützen Sie sich und nahestehende Menschen vor Betrug am Telefon. Der Filter schützt proaktiv vor den häufigsten telefonischen Betrugsmaschen wie Enkeltrick, falsche Polizeibeamte oder dubiose Gewinnversprechen.

Der Filter selbst ist ein kleiner, dezenter Kasten, etwa so groß wie ein Kartenspiel. Er wird einfach zwischen Telefonanschlussdose und Telefon geschaltet. Unbekannte Anrufer können nach Ihren Wünschen beispielsweise aufgezeichnet, geblockt oder an eine Vertrauensperson weitergeleitet werden. Ihre bekannten Telefonnummern werden wie gewohnt zu Ihnen durchgestellt.

Mit dem DRK-Telefonfilter bestimmen Sie, wer anruft

Wir besprechen vorher mit Ihnen, welche der fünf individuellen Sicherheitsoptionen für Sie die Beste ist und installieren diese auf dem DRK-Telefonfilter. Auf Wunsch installieren wir auch Ihre bekannten / vertrauenswürdigen Telefonnummern auf dem DRK-Telefonfilter. Diese Telefonnummern werden immer, unabhängig von Ihrer gewählten Sicherheitsoption, zu Ihnen durchgestellt.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Telefonnummern zu blockieren, sodass diese gar nicht erst bei Ihnen ankommen. Dadurch sind Sie bestens geschützt und können sorglos Ihre Telefonate annehmen.

Ihre wählbaren Sicherheitsoptionen:

  • Option 1: Unbekannte Anrufer weisen per Tastendruck nach, dass es sich um einen realen Anrufer und nicht um einen Ping-Anruf (Lockanruf) handelt
  • Option 2: Unbekannte Anrufer stimmen per Tastendruck einer Aufzeichnung des Gesprächs zu
  • Option 3: Unbekannte Anrufer können eine Nachricht auf der Sprachbox hinterlassen
  • Option 4: Unbekannte Anrufer werden auf eine andere Telefonnummer (zu einer Vertrauensperson) weitergeleitet
  • Option 5: Unbekannte Anrufer werden geblockt

Kosten für den DRK-Telefonfilter

Die monatlichen Kosten für den DRK-Telefonfilter liegen bei 10 Euro, für Hausnotrufkunden bei 8 Euro. Die Einrichtung kostet einmalig 30 Euro.
Auf Wunsch richten wir Ihnen zusätzlich die Rufnummernliste für einmalig 30 Euro ein.