DRK-Region Hannover e.V.

Aktuelle Besuchsregelung (Stand 17.03.2021)

Nachdem unser DRK-Seniorenzentrum Garbsener Schweiz letzte Woche auf Anordnung des Gesundheitsamtes für Besucher geschlossen werden musste, freue ich mich nun, dass unsere Einrichtung ab sofort wieder geöffnet ist.

Alle Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen wurden am 11.03.21 auf Covid-19 getestet. Das Ergebnis war für uns sehr erfreulich, denn alle PCR-Tests fielen negativ aus. Die Besuche können also wieder stattfinden.

Allerdings haben wir uns entschieden, den Besucherraum nicht mehr zu nutzen. Zum Wohle der Bewohner, und um einen Kontakt zu gewährleisten, der in einem privaten Rahmen stattfinden kann, bieten wir Ihnen bis auf Weiteres nur Besuche im Zimmer unserer Bewohner an.

Jeder Besuch von Ihnen setzt voraus, dass Sie einen negativen Covid-19-Schnelltest vorlegen oder sich von unseren Mitarbeitern testen lassen.

Bevor Sie unsere Bewohner besuchen, weise ich Sie zusammen-fassend auf folgende Maßnahmen und Regeln hin:

  • Vorrausetzung für jeden Kontakt mit unseren Bewohnern ist ein Schnelltest, den wir vor dem Besuch durchführen.
  • Sollten Sie einen Nachweis über einen bereits durchgeführten Schnelltest haben, darf dieser nicht älter als 24 Stunden sein.
  • Unsere Bewohner dürfen jeweils von zwei Angehörigen besucht werden, wenn diese aus einem Haushalt kommen.
  • In Ausnahmefällen bzw. Notsituationen bieten wir auch außerhalb der Besuchszeiten einen Besuch im Bewohnerzimmer an.
  • Bitte vereinbaren Sie unter der Telefonnummer 05137/ 897- 143 einen Besuchstermin/ Testtermin in der Zeit von Montag bis Freitag von 9.00 h bis 11.00 h und von 13.00 h bis 16.00 h.
  • Besuchszeiten sind von Montag bis Freitag 9.00 h bis 11.30 h und von 13.00 h bis 17.00 h.
  • An Wochenenden und Feiertagen können wir aus personellen Gründen keine Schnelltests anbieten. Ein Besuch im Bewohnerzimmer ist also nur dann möglich, wenn Sie selbst einen negativen Covid-19-Schnelltest vorlegen, der nicht älter ist als 24 Stunden.
  • Wenn Sie ihren Angehörigen zu sich in die häusliche Umgebung holen möchten, müssen wir unmittelbar bei Rückkehr in die Einrichtung einen Schnelltest bei unseren Bewohner*innen durchführen.
  • Auf einen Schnelltest kann verzichtet werden, wenn Sie mit dem Bewohner spazieren gehen möchten und somit die Einrichtung nicht betreten. Auch bei einem Spaziergang ist darauf zu achten, dass die Abstandsregel und das Tragen eines FFP-2 Mund-Nasen-Schutzes eingehalten werden. Im Falle eines Spaziergangs rufen Sie bitte den jeweiligen Wohnbereich an, um eine Absprache zu treffen. Der Bewohner wird dann im Bedarfsfall zum Ausgang gebracht.
  • Die Dauer Ihres Besuches gestalten Sie bitte so, dass es dem Bedürfnis des Bewohners entspricht. Allerdings bitten wir Sie, den Besuch vor Beginn der Mahlzeiten zu beenden.
  • Bitte halten Sie sich nur im Bewohnerzimmer auf. Der Kontakt zu anderen Bewohnern ist zu vermeiden und der Aufenthalt in Gemeinschaftsräumen nicht gestattet.
  • Bitte achten Sie stets auf die Hygieneregeln – auch im Bewohnerzimmer: Hände vor und nach dem Besuch desinfizieren, Abstand halten, FFP-2 Mund-Nasen-Schutz tragen.

Sehr geehrte Angehörige und Bevollmächtigte, bereits seit Februar sind wir dazu verpflichtet, bei allen Mitarbeitern täglich und bei allen Bewohnern wöchentlich einen Covid-19-Schnelltest durchzuführen. Hinzu kommt noch die Testung von Dienstleistern, Therapeuten, Ärzten usw..
Unsere Mitarbeiter, die mit viel Engagement im Einsatz sind, stoßen mittlerweile an Ihre Grenzen. Daher appelliere ich an Ihre Kooperation und Ihr Verständnis und bitte Sie, Ihre Besuche möglichst auf einmal pro Woche zu beschränken, sofern ein Schnelltest von unseren Mitarbeitern durchgeführt werden soll.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie bitte gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Stephanie Hinze
Heimleitung

Interesse an einem zukunftssicheren Job?

Damit unsere Bewohnerinnen und Bewohner optimal betreut werden, benötigen wir engagiertes Personal in allen Bereichen unserer Einrichtung. Deshalb freuen wir uns sehr über Bewerbungen von Fach- und Hilfskräften, die Teil unseres Teams werden möchten.

Sie suchen einen neuen Job im Bereich Pflege oder Betreuung? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Pflegedienstleitung Selina Rieke (Telefon 05137 897-103, rieke@drk-hannover.de)

Sie suchen einen neuen Job im Bereich Küche oder Hauswirtschaft? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Hauswirtschafts- und Küchenleitung Cordula Studtmund (Telefon 05137 897-122, studtmund@drk-hannover.de)

Sie interessieren sich für eine Ausbildung in der Altenpflege? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Praxisanleiterin Kadriye Özen (Telefon 05137 897-0, oezen@drk-hannover.de)

Bewerbungen sind uns immer herzlich willkommen. Alle aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie zudem auf unserem Jobportal www.drk-jobboerse.de