DRK-Region Hannover e.V.

DRK-KiTa "Eleonore von Unger"

Die DRK-Kindertagesstätte wurde 1970 gegründet. Im August 2003 erfolgte der Umzug in das Neubaugebiet Wunstorf Süd. Seitdem trägt die Einrichtung den Namen „Eleonore von Unger“, stellvertretend für alle Frauen, die im Deutschen Roten Kreuz aktiv sind.

Angebote

In unserer Einrichtung werden 95 Kinder betreut.
Betreuungsangebot und Öffnungszeiten

Die Kindertagesstätte ist montags bis freitags geöffnet.

Unser Betreuungsangebot umfasst

eine Vormittagsgruppe für 25 Kinder von drei bis sechs Jahren:       
08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Sonderöffnung:                                                                      
12.00 Uhr – 12.30 Uhr
12.00 Uhr – 13.00 Uhr

eine Dreivierteltagsgruppe für 25 Kinder von drei bis sechs Jahren:   
08.00 Uhr – 14.00 Uhr
Sonderöffnung:                                                                      
14.00 Uhr – 14.30 Uhr
14.00 Uhr – 15.00 Uhr

eine Ganztagsgruppe für 25 Kinder von drei bis sechs Jahren:         
08.00 Uhr – 17.00 Uhr

Für Eltern, die sich in Berufstätigkeit oder Ausbildung befinden, bieten wir einen Frühdienst ab 7.00 Uhr an.

eine Hortgruppe für 20 Kinder von sechs Jahren bis zum Wechsel in die weiterführende Schule:        
13.00 Uhr – 17.00 Uhr

Während der Schulferien ist für die Schulkinder eine siebenwöchige Ganztagsbetreuung von
08.00 Uhr – 17.00 Uhr möglich:

Osterferien: zwei Wochen
Sommerferien: drei Wochen
Herbstferien: zwei Wochen

Zu folgenden Zeiten bleibt die Einrichtung geschlossen:

  • in drei Wochen während der Sommerferien
  • vom 23. Dezember bis Neujahr
  • an drei Studientagen im Kalenderjahr
  • am Brückentag nach Himmelfahrt

Besonderheiten der KiTa

  • Beobachtungs- und Dokumentationsverfahren „Bildungs- und Lerngeschichten“
  • Projekt „Fit für den Übergang“ für Kinder im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung
  • Kompetenz-Kita Sprache
  • Multikulturelles Lernen
  • Projekt "Frühe Hilfen, frühe Chancen"
  • Kindergartenbücherei
  • Kooperation mit den ansässigen Grundschulen Präsentation zur "Schulfähigkeit"
  • Förderverein E.L.U e.V. www.elu-wunstorf.de
  • Raumkonzept "Räume für Geborgenheit"

Eleonore von Unger

Eleonore von Unger lebte mit ihrer Familie in Wunstorf. Sie hatte fünf Kinder, ihr "sechstes Kind" war das Deutsche Rote Kreuz. In den Kriegsjahren war sie Schwesternhelferin und arbeitete in Hilfslazaretten. Später engagierte sie sich im DRK-Suchdienst. Sie baute den Blutspendedienst in Wunstorf auf und setzte sich für Mutter-und-Kind-Kuren ein.

1954 erhielt sie die Lehrbefähigung für Erste-Hilfe-Maßnahmen. Von 1954 bis 1985 war sie Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Wunstorf.