DRK-Region Hannover e.V.

08000 365 000

Beratung von 7-22 Uhr

Suchdienst und Familienzusammenführung

Kriegerische Auseinandersetzungen und Katastrophen führen dazu, dass Familien getrennt werden. Wir beraten SpätaussiedlerInnen, Geflüchtete  und deren Familien zum Thema der Familienzusammenführung. Besteht der Wunsch nach einer Zusammenführung in Deutschland, beraten wir Sie zu den rechtlichen Voraussetzungen und unterstützen Sie beim Verfahren.

Der Suchdienst des DRK hilft den in Deutschland lebenden Menschen bei der weltweiten Suche nach Angehörigen. Bei Suchanfragen arbeitet der DRK-Suchdienst eng mit den Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften weltweit und dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz zusammen. Wir unterstützen Menschen, die durch Kriege, Katastrophen und Vertreibung von ihren Nächsten getrennt wurden und helfen Familien wieder zu vereinen.


Familienzusammenführung:

  • Beratung und Hilfe von Deutschen und deren Angehörigen, von in Deutschland lebenden Flüchtlingen und in anderen humanitären Fällen von Spätaussiedlern
  • Ausgabe von Anträgen auf Aufnahme nach dem BVFG in die Bundesrepublik Deutschland
  • Beratung bei den staatsangehörigkeitsrechtlichen Fragestellungen
  • Unterstützung im Visumverfahren

Nachforschungen und internationale Suche:

  • Weltweite Suche nach Vermissten
  • Beratung, Aufnahme und Weiterleitung von Nachforschungsanträgen nach Wehrmachtsangehörigen und Zivilpersonen im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg
  • Ausgabe und Weiterleiten von Suchanträgen nach Aussiedlern/ Spätaussiedlern und deren Familienangehörigen

Austausch von Familiennachrichten:

  • Übermittlung von Nachrichten an Angehörigen in Konflikt- und Katastrophenregionen sowie inhaftierten Familienmitgliedern weltweit

Gesundheitshilfen:

  • Beratung, Antragstellung, Bearbeitung und Weiterleitung für Medikamentensendung und für Heilbehandlungen für Deutsche
  • Beratung, Antragsabnahme und Koordinierung bei Krankentransporten

Amtliches Auskunftsbüro:

  • Informationen über Kriegsgefangene und Zivilinternierte

Sprechzeiten:

Mittwoch und Freitag von 9 bis 13 Uhr