DRK-Region Hannover e.V.

Was gehört eigentlich in die Zuckertüte?

Passend zum Schulstart führte das DRK-Gemeinwesenprojekt „Gemeinsam für Barsinghausen“ in dieser Woche eine Informationsveranstaltung zum Thema Schule in Niedersachsen durch.

Abdul Rahman Ghazi (stehend) hielt den Vortrag in arabischer Sprache und ermöglichte es den Eltern so, alle Fragen in ihrer Muttersprache zu stellen.

Der Referent des „Migranten Eltern Netzwerk Niedersachsen“, Abdul Rahman Ghazi, hielt einen Vortrag in arabischer Sprache und ermöglichte es den Eltern so, alle Fragen in ihrer Muttersprache zu stellen.
Die Eltern von zehn zukünftigen Grundschulkindern nutzten diese Möglichkeit gerne.

Von Interesse für die überwiegend muslimischen Eltern war dabei nicht nur die Frage, was eigentlich ein Einschulungsgottesdienst ist, sondern auch was in eine Zuckertüte oder in die Frühstücksdose gehört. Es wurden auch Fragen zu weiterführenden Schulen und der Möglichkeit des Wechsels zwischen unterschiedlichen Schulformen informiert. Nach gut drei Stunden endete ein anregender Austausch. Die Kooperation zwischen dem „Migranten Eltern Netzwerk Niedersachsen“ und dem DRK-Projekt „Gemeinsam für Barsinghausen“ wird mit weiteren Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen fortgeführt, um Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken.