DRK-Region Hannover e.V.

Vortrag zur sicheren Mobilität im Alltag

Hannover-List. „Wir wollen, dass Sie mobil bleiben und sicher ankommen“, kündigt Helga Kunath ihren Vortrag im DRK-Pflegezentrum Am Listholze an. Am Mittwoch, 25. Oktober, gibt die Seniorenbeauftragte der Landesverkehrswacht Niedersachsen ab 16.30 Uhr in ihrem, speziell für Senioren ausgearbeiteten, Programm Tipps für sicheres Verhalten im Straßenverkehr.

Der Vortrag ist der Auftakt einer Veranstaltungsreihe, die von der Landeshauptstadt Hannover und DRK-Quartierskoordinatorin Gabriele Lämmerhirt-Seibert organisiert wurde. „Zu Beginn der dunklen Jahreszeit möchten wir Interessierte gerne zum Thema Sicherheit im Straßenverkehr informieren“, so Lämmerhirt-Seibert. Thematisch gehe es dabei sowohl um den Umgang mit Rollatoren und E-Bikes als auch die sichere Nutzung von Bus und Bahn. „Gerade die Bekleidung ist ein Problem, viele tragen dunkle Sachen und werden deshalb nur schlecht gesehen. Durch meine täglichen Busfahrten erlebe ich auch immer wieder, wie schwierig es ist, sich im Bus sicher zu bewegen. Die Fahrer nehmen auf ältere Menschen nur selten Rücksicht und bremsen oft sehr abrupt“, schildert die Seniorenbeauftragte Kunath einige Beispiele aus ihrem geplanten Vortrag.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt Lämmerhirt-Seibert im Vorfeld unter 0511 64641893 oder per E-Mail an seibert@drk-hannover.de. Anwohner, die das Angebot im Viertel mit Veranstaltungen und Aktionen bereichern wollen, finden bei der DRK-Quartierskoordinatorin immer eine Anlaufstelle, um ihr Anliegen in der List bekannter zu machen. Die Stelle der Quartierskoordination wird durch die Deutsche Fernsehlotterie gefördert.