DRK-Region Hannover e.V.

Neue Gesichter beim Deutschen Roten Kreuz in der Region Hannover

Die Mitgliederversammlung des DRK-Region Hannover e.V. wählt ein neues Präsidium. Zur Wahl stehen dabei auch viele neue Namen. Aufgestellt sind unter anderem die Politiker Adis Ahmetovic (SPD), Rainer Fredermann (CDU), Dr. Stefan Birkner (FDP) sowie die Rechtsexpertin Dr. Gabriele Willms und der Finanzexperte Thomas Brauer.

Martina Rust kandidiert für das Amt der neuen Präsidentin. Aktuell übt sie dieses schon in Vertretung aus. Auch der jetzige Vizepräsident und Regionsbereitschaftsleiter Michael Meyen soll seine beiden Ämter auch in Zukunft ausüben. Als weiterer Vizepräsident kandidiert der SPD-Politiker Adis Ahmetovic. Der 27-Jährige ist aktuell als Regierungsplaner in der niedersächsischen Staatskanzlei tätig. Bis Anfang des Jahres war er persönlicher Referent von Ministerpräsident Stephan Weil. Außerdem ist Ahmetovic Vorsitzender der Hannover-SPD. Der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Fredermann stammt aus Burgwedel in der Region Hannover. Vor kurzem ist er dem dortigen DRK-Ortsverein beigetreten. Fredermann hat jahrelange Erfahrungen im Bereich Katastrophenschutz. Der 61-Jährige ist unter anderem Sprecher der CDU-Fraktion für den Brand- und Katastrophenschutz und des Rettungsdienstes. Im neuen Präsidium soll er die Rotkreuzarbeit nach vorne bringen. Diese Aufgabe soll er gemeinsam mit dem FDP-Landtagsabgeordneten Dr. Stefan Birkner, wahrnehmen, der ebenfalls kandidiert. Birkner ist Vorsitzender seiner Landtagsfraktion. Seit neuestem ist ist der 47-Jährige außerdem Mitglied des DRK-Ortsvereins Neustadt am Rübenberge. Fredermann und Birkner sind jeweils als „Wichtige Person für die Rotkreuzarbeit“ zur Wahl aufgestellt.

Als neues Mitglied des Präsidiums kandidiert auch die Rechtsexpertin Dr. Gabriele Willms. Sie ist als Unternehmensjuristin tätig und soll im Präsidium die ehrenamtliche Aufgabe der Justitiarin wahrnehmen. Willms lebt seit Mitte der 1990er-Jahre in Hannover, sie ist jetzt dem DRK-Ortsverein Hannover-Süd beigetreten. Thomas Brauer soll sich im neuen Präsidium um die finanziellen Belange im DRK-Region Hannover e.V. kümmern. Der 60-Jährige ist aktuell Leiter Finanzierung der enercity AG. Er lebt seit 35 Jahren in Seelze-Gümmer – und genau dort ist er inzwischen auch Mitglied im DRK-Ortsverein geworden. Brauer kandidiert als neues „Mitglied für Finanzen“.

Insgesamt sollen im neuen Präsidium des DRK-Region Hannover e.V. 16 Posten vergeben werden. Zur Wahl stehen auch: Rüdiger Nijenhof (Konventionsbeauftragter), Melanie Minge (Vertreterin des JRK), Dr. med. Sascha Enax (Mitglied als Regionsverbandsarzt), Denise Kühl (Ausbildungsbeauftragte), Holger Rathjens (Katastrophenschutzbeauftragter) sowie als Mitglieder der Ortsvereine Petra Hunger, Günther Dalenbrook und Rolf Posor. Aufgrund der aktuellen Lage wird das neue Präsidium nicht - wie ursprünglich geplant - vor Ort bei der Mitgliederversammlung am kommenden Wochenende (14. November 2020) gewählt - sondern schriftlich auf dem Postweg.