DRK-Region Hannover e.V.

Neu im Deutschen Roten Kreuz: Rainer Fredermann

Die Mitgliederversammlung des DRK-Region Hannover e.V. wählt Mitte November ein neues Präsidium. Zur Wahl steht dabei auch Rainer Fredermann. Der CDU-Landtagsabgeordnete soll sich im Präsidium um allgemeine Rotkreuz-Aufgaben kümmern.

Christian Werner (DRK-Ortsverein Burgwedel, links) und Vizepräsident Michael Meyen empfangen Rainer Fredermann (rechts) in der Fahrzeughalle der DRK-Bereitschaft Wedemark-Burgwedel-Isernhagen.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Fredermann ist politisch vielfältig engagiert – sowohl lokal als auch regional und landesweit. Er bringt jahrelange Erfahrungen unter anderem aus dem Bereich des Katastrophenschutzes mit. Fredermann ist aktuell Mitglied im Innenausschuss des niedersächsischen Landtags und dort Sprecher der CDU-Fraktion für den Brand- und Katastrophenschutz und des Rettungsdienstes. In der Regionsversammlung ist er Mitglied des Ausschusses für Feuerschutz, Rettungswesen und allgemeine Ordnungsangelegenheiten.

Fredermann ist im Sommer dem DRK-Ortsverein Burgwedel in seinem Heimatort Wettmar beigetreten. „Das Deutsche Rote Kreuz nimmt hier vor Ort aber auch in der gesamten Region enorm wichtige Aufgaben wahr. Ich freue mich darauf, bald vielleicht auch etwas tiefer hinter die Kulissen blicken zu können“, sagt der 61-Jährige. Der jetzige Vizepräsident des DRK-Region Hannover e.V., Michael Meyen, setzt viel Hoffnung in Fredermann: „Er kennt sich in einer der Kernaufgaben des Deutschen Roten Kreuzes wirklich bestens aus. Er wäre in meinen Augen genau der richtige Mann. Ich kann mir eine Zusammenarbeit mit ihm sehr gut vorstellen“, erklärt Meyen, der im November erneut für das Amt des Vizepräsidenten und des Regionsbereitschaftsleiters kandidiert. Das angestrebte Engagement von Rainer Fredermann kommt auch im Ortsverein Burgwedel gut an. „Herr Fredermann wird hier vor Ort aber sicher auch im Regionsverband etwas bewegen können“, sagt Christian Werner, 1. Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Burgwedel.

Insgesamt sollen im neuen Präsidium des DRK-Region Hannover e.V. 16 Posten vergeben werden. Martina Rust kandidiert für das Amt der Präsidentin. Aktuell übt sie dieses schon in Vertretung aus. Darüber hinaus kandidiert der SPD-Politiker Adis Ahmetovic als weiterer Vizepräsident. Zur Wahl stehen außerdem: Thomas Brauer (Mitglied für Finanzen), Dr. Gabriele Willms (Mitglied als Justitiar), Rüdiger Nijenhof (Konventionsbeauftragter), Dr. med. Sascha Enax (Mitglied als Regionsverbandsarzt), Denise Kühl (Ausbildungsbeauftragte), Holger Rathjens (Katastrophenschutzbeauftragter), der FDP-Landtagsabgeordnete Dr. Stefan Birkner (weitere „für die Rotkreuzarbeit wichtige Person“) sowie als Mitglieder der Ortsvereine Petra Hunger, Günther Dalenbrook und Rolf Posor. Die Wahl findet bei der Mitgliederversammlung am 14. November 2020 im HCC in Hannover statt.