DRK-Region Hannover e.V.

„Ich habe schon die nächsten Motivideen im Kopf“

Monika Twachtmann, Leiterin des Sozialen Dienstes im DRK-Seniorenzentrum Garbsener Schweiz, hat zwei Ausmalbücher für Senioren entwickelt.

Herbert Elsner und Annemarie Balner haben Dank Monika Twachtmann die Freude am Malen entdeckt.

„Es gibt unzählige Malbücher für Erwachsene, aber nur sehr wenige speziell für Senioren oder an Demenz erkrankte Menschen. Deshalb habe ich zwei eigene Bücher erarbeitet und die Schlütersche Verlagsgesellschaft hat das Konzept gefallen“, beschreibt Twachtmann die Entstehung der Ausmalbücher. „Ich erlebe quasi täglich bei meiner Arbeit, wie viel Freude das Malen macht. Zudem beruhigt es, fördert die Feinmotorik und trainiert das Konzentrationsvermögen“, so Twachtmann weiter. Das bestätigt die 88-jährige Annemarie Balner, die regelmäßig an den Malgruppen der Einrichtung teilnimmt: „Ich komme beim Malen zur Ruhe und es macht mir richtig viel Spaß.“

In den Gruppenstunden sind die Malvorlagen außerdem Anknüpfungspunkte für Gespräche und zur Erinnerungspflege. Das ist insbesondere für Menschen mit Demenz ein großes Plus. Die Ausmalbücher „Motive aus dem Garten“ und „Farben, Flächen & Formen“ enthalten eine Vielfalt an einfachen und anspruchsvollen Motiven, die die Fantasie anregen und Lust aufs Malen wecken. Passend zu den Motiven gibt es Vorschläge von Kurzaktivierungen. Kleine Rätsel, Gedichte, Assoziationsaufgaben und vieles mehr.

„Ich male die Vorlagen am Liebsten mit Filzstiften ganz bunt aus“, erzählt der 86-jährige Herbert Elsner. „Dabei habe ich vor meinem Einzug ins Seniorenzentrum nie gemalt. Doch jetzt hat mich quasi der Mal-Virus gepackt und ich habe keinen freien Platz mehr an den Wänden, weil so viele Bilder entstanden sind.“ Twachtmann freut sich über so viel Zuspruch von den Bewohnern und hat schon die nächsten kreativen Ideen im Kopf: „Ich kann mir gut vorstellen, weitere Ausmalbücher zu kreieren. Vielleicht mit Tier-, Haushalts- oder Kleidungsmotiven.“