DRK-Region Hannover e.V.

Großzügige Spende der Taipeh Vertretung Hamburg an das Rote Kreuz Hannover

Die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland in Hamburg sowie die Tzu Chi-Stiftung spendeten insgesamt 36.000 Mundschutze, 400 FFP2 Masken, 2.000 Handschuhe und 12 Schutzkittel, welche in den diversen DRK-Testzentren genutzt werden können.

(v.l.n.r.): Marlis Spieker-Kuhmann, Vorständin DRK-Region Hannover e. V., Pao-Lien Huang, Tzu Chi-Stiftung, Mei-Shun Lo, Generaldirektor der Taipeh Vertretung, Dr. Stefan Birkner, Mitglied im DRK-Präsidium, Martina Rust, Präsidentin DRK-Region Hannover e. V., Michael Meyen, Vizepräsident DRK-Region Hannover e. V. und Regionsbereitschaftsleiter, und Shu-Nu Chen-Vogel, Tzu Chi-Stiftung im Drive-In-Testzentrum in Empelde.

Mei-Shun Lo, Generaldirektor der Taipeh Vertretung, besuchte am vergangenen Freitag (23.4.) das DRK-Katastrophenschutzzentrum in Empelde, und verschaffte sich einen Eindruck über den Einsatz der Sachspenden. Martina Rust, Präsidentin des DRK-Region Hannover e. V. begrüßte den Generaldirektor Lo sowie zwei Mitglieder der Tzu Chi-Stiftung. „Ich bedanke mich für die großzügigen Spenden. Ein Großteil ist bereits hier im Drive-In-Testzentrum zum Einsatz gekommen.“, berichtet die Präsidentin.
„Unsere Spende soll aber mehr als nur eine Geste sein.“, sagt der Generaldirektor, und ergänzt: „Ich möchte die Präsidentin und eine Delegation – natürlich, wenn sich die Pandemie-Lage verbessert hat - gern zu uns einladen, um unsere Stiftung besser kennenzulernen."

Die Tzu Chi-Stiftung ist eine taiwanesische, internationale, humanitäre Organisation. Die Arbeit der Stiftung umfasst medizinische Hilfe, Katastrophenhilfe und Umweltarbeiten.