DRK-Region Hannover e.V.

DRK übernimmt Waldkindergarten Bückeberg als neuer Träger

Die DRK- Kinder- und Jugendhilfe Region Hannover gemeinnützige GmbH erhöht die Vielfalt seines Betreuungsangebots auf nunmehr 60 Kindertagesstätten: Am vergangenen Freitag wurden die DRK-Waldkindergärten Bückeberg „Kobolde“ und „Wichtel“ offiziell in die Trägerschaft der DRK-Kinder- und Jugendhilfe in der Region Hannover gemeinnützige GmbH vom Elternverein Waldkindergarten Bückeberg übergeben.

Gemeinsam mit Kindern des Waldkindergartens, Eltern, Gästen, politischen Vertretern und Verantwortlichen der beteiligten DRK-Verbände wurde die Übergabe der Trägerschaft gefeiert. Foto: DRK-Region Hannover e.V.

Carsten Prante, Geschäftsführer der DRK-Kinder- und Jugendhilfe, betonte, dass es ein längerer Prozess verschiedenster Akteure war, um die Trägerübernahme zu verwirklichen. Sein besonderer Dank galt der Elterninitiative in Stadthagen, die den Waldkindergarten 2006 erst ins Leben rief, bis heute mit viel ehrenamtlichem Engagement etablierte und auch weiterhin in Form eines Fördervereins unterstützen wird.

Zunächst starteten die Waldkindergärten mit einer Gruppe Am Vogelherd, 2008 kam die zweite Gruppe Am Wormstaler Weg dazu. Die Stadt Stadthagen freut sich über die Trägerübernahme. Denn angesichts des derzeitigen KiTa-Platz-Bedarfs habe ein „langfristiger Erhalt der Einrichtung höchste Priorität“, so Ulrike Koller, stellvertretende Bürgermeisterin Stadthagen. Sie betonte auch, wie wichtig ein solches Angebot für die Kinder sei: „Heute hat das Aufwachsen von Kindern in der Natur Seltenheitswert. Hier draußen aber können sie ihren Bewegungsdrang ausleben, denn hier gibt es keine Türen oder Wände und auch ohne Spielzeug jede Menge Spielmöglichkeiten. Denn wo sonst gibt es Zaubersuppe aus Blüten, Holzstückchen und Matsch?“

Auch die pädagogischen Fachkräfte äußerten ihre Vorfreude über die Zusammenarbeit mit dem neuen Träger in enger Kooperation mit dem DRK-Kreisverband Schaumburg e.V.