DRK-Region Hannover e.V.

DRK-Telefonfilter beugt Betrug vor

Ab sofort bietet das Deutsche Rote Kreuz in der Stadt und Region Hannover mit einem neuen Produkt die Möglichkeit, sich vor Betrügern am Telefon zu schützen.

Der DRK-Telefonfilter bietet Sicherheit vor Betrügern

Vor allem ältere Menschen werden immer häufiger Opfer von Telefonbetrügern. Diese geben sich beispielsweise als angebliche Polizeibeamte aus, als Bankmitarbeiter oder wenden den so genannten „Enkeltrick“ an. Die Betrugsmasche führt leider häufig zum Erfolg. „Die Betrüger wollen Bargeld und Wertgegenstände. Sie sind oft rhetorisch sehr gut ausgebildet und überzeugen dann die Menschen am Telefon. Mit dem DRK-Telefonfilter kann proaktiv verhindert werden, dass es überhaupt zu einem Betrugsversuch kommt“, erklärt Torsten Loeffler, Leiter des DRK-Hausnotrufteams.

Der Filter selbst ist ein kleiner, dezenter Kasten, etwa so groß wie ein Kartenspiel. Dieser wird einfach zwischen Telefonanschlussdose und Telefon geschaltet. Unbekannte Anrufer können ganz nach Wunsch beispielsweise aufgezeichnet, geblockt oder an eine Vertrauensperson weitergeleitet werden. Die bekannten Telefonnummern werden wie gewohnt durchgestellt. „Wir besprechen vorher, welche der fünf individuellen Sicherheitsoptionen die Beste ist und installieren diese auf dem DRK-Telefonfilter. Auf Wunsch installieren wir auch die bekannten / vertrauenswürdigen Telefonnummern auf dem DRK-Telefonfilter. Diese Telefonnummern werden immer, unabhängig von der gewählten Sicherheitsoption, zu durchgestellt“, so Loeffler.

Die monatlichen Kosten für den DRK-Telefonfilter liegen bei 10 Euro, für DRK-Hausnotrufkunden bei 8 Euro. Die Einrichtung kostet einmalig 30 Euro. Auf Wunsch wird zusätzlich die Rufnummernliste für einmalig 30 Euro eingerichtet. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0511 19 2 19 oder unter der E-Mailadresse hnr@drk-hannover.de