DRK-Region Hannover e.V.

DRK-Tagespflege Seelze feiert fünfjähriges Bestehen

Mehr als 70 Gäste fanden sich Mittwochabend in der DRK-Tagespflege Seelze ein, um das fünfjährige Bestehen der Einrichtung zu feiern. Drehorgelspieler Michael Horn begrüßte die Gäste am Eingang und sorgte auch im weiteren Verlauf der Veranstaltung für die musikalische Untermalung.

Yvonne Friedrich, Leitung der DRK-Tagespflege Seelze (Bild Mitte), freut sich mit den Gästen über das Akkordeon-Spiel von Ernst Seemann, der jeden Tag die Tagespflege besucht.

„Auf den Tag genau vor fünf Jahren haben wir unsere Türen für hilfe- und pflegebedürftige Menschen im höheren Lebensalter geöffnet“, so Yvonne Friedrich, Leitung der DRK-Tagespflege Seelze. Neben abwechslungsreicher Betreuung und fachlicher Pflege wochentags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr bietet die Einrichtung Teilhabe am sozialen Leben in Gemeinschaft und Entlastung für pflegende Angehörige in ihrem Pflegealltag.

Die Gäste konnten sich die Räumlichkeiten der Einrichtung anschauen und sich anschließend bei verschiedenen Salaten und einem Grillbuffet stärken. Michael Horn war nicht nur an der Drehorgel im Einsatz, sondern verköstigte die Besucher auch mit Zuckerwatte. Musikalische Unterstützung bekam er von Ernst Seemann, der täglich die Tagespflege besucht, und auf seinem Akkordeon die Gäste zum Mitsingen animierte. Sowohl die Fach- als auch die Betreuungskräfte der Tagespflege sorgten für einen reibungslosen Ablauf.

Daneben gab Physiotherapeut Lars Gronkowski Tipps zu „Fitness im Alter“. Er ist seit Februar 2019 für die DRK-Pflegedienste tätig und hat in kurzer Zeit einen „Bewegungskatalog“ mit einfachen, aber abwechslungsreichen Übungen entwickelt. „So können sich unsere Mitarbeiter immer wieder neue Anregungen holen. Bei den Übungen habe ich darauf geachtet, dass diese im Sitzen durchgeführt werden können“, sagt Gronkowski.

Es gibt regelmäßige Austauschtreffen zwischen ihm und den Betreuungskräften, zudem kommt er bei Bedarf in die DRK-Tagespflegen nach Seelze, um auch in Einzelfällen zu unterstützen. Das neue Bewegungsangebot, das sich speziell nach dem „Lübecker Modell Bewegungswelten“ richtet, gibt es nicht nur in den Tagespflegen Seelze und Völksen, sondern auch im Pflegeheim „Garbsener Schweiz“ sowie im DRK-Pflegezentrum „Am Listholze“. Insgesamt drei Übungsleiter bieten regelmäßige Programme an. Das „Lübecker Modell“ ist ein körperlich, geistig und sozial aktivierendes Präventionsprogramm bei dem die Übungen einer Trainingseinheit jeweils in eine Situation aus dem Alltag, wie zum Beispiel zum Thema „Bei der Hausarbeit“ oder „Gartenpflege“, eingebettet werden.